Bürgernahe Politik mit gesundem Menschen­verstand

Wir bekennen uns zu unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Wir stehen für solide Staatsfinanzen, Verlässlichkeit und Transparenz in der Politik. Wir FREIEN WÄHLER sind unabhängig und wertkonservativ. Wir setzen uns nachdrücklich für den Erhalt gewachsener lokaler, regionaler und überregionaler Traditionen ein. Wir sind zugleich auch bürgerlich-liberal, denn wir treten für die Sicherung der Bürgerrechte und damit der Freiheit des Einzelnen ein. Wir wollen Bewährtes erhalten und mit den Anforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt in Einklang bringen. Unsere Politik stellt den Menschen und sein Wohl in den Mittelpunkt. Durch unsere starke kommunale Verwurzelung können wir unsere über Jahre gesammelten Erfahrungen aus Rathäusern und Kommunalparlamenten in die Landtage und den Bundestag einbringen.

Veranstaltungen

Hier finden Sie die aktuellen Termine der Landesvereinigung Niedersachsen. Weitere Veranstaltungen können direkt auf der Seite Ihrer jeweiligen Kreisvereinigung abgerufen werden.

Landesparteitag zum 10 Jährigen Bestehen der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Niedersachsen

  • 12.09.2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • noch - freie Plätze
  • Hotel Backenköhler, Ganderkesee

Landesparteitag zum 10 Jährigen Bestehen der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Niedersachsen

Programmpunkte u.a.

Jubiläumsempfang

Gastredner

Hubert Aiwanger, MdL, Staatsminister des Freistaates Bayern und FREIE WÄHLER Bundesvorsitzender 

Politische Diskussionen


Weitere Veranstaltungen

Landesparteitag zum 10 Jährigen Bestehen der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Niedersachsen

  • 12.09.2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Hotel Backenköhler, Ganderkesee
 

Mach bei uns mit
und engagier dich politisch

Als Mitglied anmelden

News / Presse­mitteilungen

Umweltschutz
FREIE WÄHLER: Wasserstoffpotenzial für Niedersachsen nutzen!

FREIE WÄHLER Niedersachsen besuchen Deutschlands effizienteste Power-to-Gas Anlage

Verbraucherschutz Wirtschaft
Vorgaben statt Selbstverpflichtung: Coronaschleuder Schlachthof stoppen!

Wir brauchen einen Neustart in der Schlachtbranche

Nach Bekanntwerden der gravierenden Mängel beim Tierschutz und den Hygienevorschriften in den 320 Schlachthöfen in Niedersachsen rücken nun auch noch die prekären Arbeitsbedingungen der Werksvertragsarbeiter in den Mittelpunkt. Der Ausbruch im Wiesenhofzulieferbetrieb in Wildeshausen zeigt, dass auch in Niedersachsen schnellstmöglich alle Mitarbeiter in den Betrieben getestet werden und die Arbeitsbedingungen unter Pandemiegesichtspunkten verbessert werden müssen.

Wirtschaft Kommunen
FREIE WÄHLER Niedersachsen fordern klare Perspektive für Behindertenwerkstätten

Bärbel Müller und Arnold Hansen

Für fast alle Branchen gibt es klare Vorgaben, nur die Beschäftige in den Werkstätten hängen weiter in der Luft. Durch die erneute Verlängerung des Shutdowns für die 82 Behindertenwerkstätten in Niedersachsen bis zum 27. Mai werden die Beschäftigten und ihre Familien vor große Herausforderungen gestellt. Diese besonders schutzbedürftige Bevölkerungsgruppe droht in der öffentlichen Wahrnehmung hinten runter zu fallen. Die FREIEN WÄHLER Niedersachsen fordern deshalb, dass schnellstmöglich offen und für die Betroffenen verständlich über Öffnungszeitpunkte informiert wird.


FREIE WÄHLER fordern einen Ausbau der Kontrolle aller 320 Schlachthöfe in Niedersachsen

Die jetzt veröffentlichten Berichte der Schlachthof-Kontrollen von 2018 - 2020 zeigen gravierende Mängel bei Tierschutz und Hygienevorschriften. Viele dieser Probleme sind seit Jahren bekannt, werden jedoch aufgrund fehlender Mitarbeiter im niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit nicht behoben. Statt sich als Agrarministerin über die mangelnde Einhaltung der Vorschriften zu beschweren, fordern die FREIEN WÄHLER eine deutliche Aufstockung der Kontrollen.

Kommunen
Kommunalpolitik: Umlaufbeschlüsse ersetzen keine demokratische Diskussion

Landesvorsitzender Arnold Hansen

FREIE WÄHLER setzen sich für den Einsatz von digitalen Medien in der Kommunalarbeit ein. Durch die andauernde Corona-Pandemie erleben alle Kommunalpolitiker erhebliche Einschränkungen ihrer politischen Arbeit. Durch die fehlenden Präsenzsitzungen der kommunalen Gremien ist ein lebendiger demokratischer Austausch nur eingeschränkt möglich. Die FREIEN WÄHLER setzen sich deshalb für den Einführung von Video- und Telefonkonferenzen in der Kommunalarbeit ein. Hierfür muss jedoch das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz durch das Innenministerium angepasst werden.

Cookie Hinweis

Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen. Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Akzeptieren