FREIE WÄHLER kritisieren Stundennachweispflicht nach Mindestlohneinführung

Bundeschef Aiwanger: "Minijobs brauchen keine Maxi-Bürokratie"

 

Der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger kritisiert die schwarzrote Bundesregierung wegen der praxisfremden Bürokratie bei der Umsetzung des Mindestlohns. "Unternehmer und Arbeitnehmer sind genervt von der geforderten Dokumentationspflicht.

Die Stundennachweise als zusätzliche Bürokratie bei Minijobs belasten Arbeitnehmer und Arbeitgeber sinnlos. So schadet man dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Gleichzeitig bekommen aber Unternehmen aus Nachbarländern, die Deutschland als Transitland nutzen, diesbezüglich Erleichterungen. Das muss auch für die heimischen Unternehmen gelten."